Um alle Funktionen dieser Website optimal nutzen zu können, benötigen Sie JavaScript.
Eine Anleitung, wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, finden Sie hier.

Aktuelles

Weihnachtsmarkt-Jubiläum war ein voller Erfolg

von Andreas Oberhof

Geschätzte 2000 Besucher gaben sich zwischen 10:30 Uhr und 19 Uhr ein Stelldichein auf dem atmosphärisch idealen Platz vor dem Rathaus. Geduckt zwischen die schönen Fachwerkhäuser reihten sich die Stände von Kunstgewerbe, Vereinen und Verbänden. Bei fast idealem Wetter - trocken, teils sonnig, aber leider ohne Schnee - startete der Markt traditionsgemäß mit einem Gottesdienst dem die offizielle Markteröffnung mit dem Schulorchester der Grundschule folgte. Helmut Maier (Vorsitzender der GUMS): "Wir haben uns über die zahlreichen Gäste und über den sehr guten Zuspruch der regionalen Politik sehr gefreut. Dies zeigte einmal mehr die Wichtigkeit der Aktivitäten und die Bedeutung des Gewerbevereins". Nach den Eröffnungsreden von H. Maier, W. Horn und K. Penzer eröffnete der Verbandsbürgermeister den 25. Weihnachtsmarkt. Im Rahmen der Marktbesichtigung begrüßten Herr Verbandsbürgermeister (Nierstein-Oppenheim) Penzer und, im Rahmen der Zusammenführung mit der VG Guntersblum in 2014, Herr  Verbandsbürgermeister (Guntersblum) M. Stork jeden Standbetreiber persönlich und bewunderten die Auslagen der Gewerbestände. Den Tag verkürzten verschiedene Aufführungen regionaler Vereine, wie Posaunenchor, die bereits zum 25. Mal auftraten und die örtlichen Gesangsvereine mit sehenswerten Darbietungen. Highlight für alle waren dann die 3 Quizverlosungen der GUMS mit über 120 Sachpreisen und für die jüngsten die Ankunft des Nikolaus um 17 Uhr. Seinen Ausklang fand der Markt ab 19 Uhr, wobei viele Besucher sich kaum trennen konnten und die Standbetreiber noch die letzten Tropfen ausschenken konnten. Alles in allem ein sehr erfolgreicher und schöner Tag, der hoffentlich viele veranlasst im nächsten Jahr mit einem eigenen Verkaufsstand vertreten zu sein und so die Chancen für die Durchführung erhöhen. Standbetreiber und Besucher äußerten sich durchweg sehr positiv über Organisation und Durchführung.

 

Zurück